Trekkies Forum
RegistrierungTeammitgliederHäufig gestellte FragenSuche

Trekkies Forum » Star Trek » Bücherei » Bücherei (deutsch) » The Next Generation » CC TNG Band 3: Quintessenz (Keith R.A. DeCandido) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Umfrage: Wie fandet ihr das Buch?
Gut 2 50.00%
Befriedigend 2 50.00%
Sehr Gut 0 0.00%
Ausreichend 0 0.00%
Mangelhaft 0 0.00%
Ungenügend 0 0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Quark
Schiffsbibliothekar


Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 2.127



  Zeige Quark auf Karte
CC TNG Band 3: Quintessenz (Keith R.A. DeCandido) Zum Anfang der Seite springen

Band 3: Quintessenz
von Keith R.A. DeCandido


Dateianhang:
jpg qa.jpg (19 KB, 12 mal heruntergeladen)


Inhalt:

Vor fast zwei Jahrzehnten übernahm Jean-Luc Picard das Kommando der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D. Der Captain wusste, dass es eine unvergleichbare Ehre war, immerhin trug sein neues Kommando den Namen Enterprise. Die Personen, die andere gleichnamige Schiffe kommandiert hatten, waren in die Geschichte der Sternenflotte eingegangen. Einige Offiziere wären eingeschüchtert gewesen, aber ihnen wäre das Kommando über die Enterprise auch nicht angeboten worden.

Auf ihrer ersten Mission war die Enterprise zur Farpoint-Station geschickt worden. Eine einfache, unkomplizierte Untersuchung. Perfekt für eine Besatzung, die doch nicht zusammen gedient hat. Dann tauchte Q auf. Eine allmächtige Lebensform, die darauf aus zu sein schien, Hindernis nach Hindernis in den Weg des Schiffes – und im besonderen Picards – zu legen. Und es hatte mit dieser ersten Mission nicht aufgehört. Wenn es am wenigsten erwartet wurde, erschien Q erneut. Aufdringlich, stichelnd, fordernd. Immer wieder provozierte er Captain und Besatzung mit scheinbar absurden, sinnlosen und ärgerlichen Bagatellen. Dann wurde es regelmäßig nur allzu ernst und das Überleben von Picards Mannschaft lag in Qs Händen.

Warum erinnerte sich Picard gerade heute an den Tag, an dem er das Kommando der Enterprise-D übernommen hatte? Inzwischen kommandierte er ein neues Schiff, die Enterprise-E. Seine Mannschaft war eine andere. Es gab nichts an Gorsach, das auch nur im Entferntesten an Farpoint erinnerte. Aber Picard konnte das Gefühl nicht loswerden, dass hier etwas nur allzu Vertrautes vor sich ging. Allzu Schreckliches. Allzu Q.



Defcon's Treklit

Unreality-SF.net - TV on the bookshelf
16.05.2009 09:27 Quark ist offline Homepage von Quark Beiträge von Quark suchen
Quark
Schiffsbibliothekar


Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 2.127



  Zeige Quark auf Karte
RE: CC TNG Band 3: Quintessenz (Keith R.A. DeCandido) Zum Anfang der Seite springen

Das wahrscheinliche Cover des Romans:





Defcon's Treklit

Unreality-SF.net - TV on the bookshelf
26.12.2009 22:24 Quark ist offline Homepage von Quark Beiträge von Quark suchen
Markus Dippold
Chefingenieur


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 14.277
Herkunft: 11° 6' 0.11"E, 49° 43' 5.88"N



  Zeige Markus Dippold auf Karte
RE: CC TNG Band 3: Quintessenz (Keith R.A. DeCandido) Zum Anfang der Seite springen

So, gekauft ist es, jetzt wartet es darauf, gelesen zu werden.
Ich hatte es letztens in der Sauna dabei, aber zwischen den Sauna-Gängen bin ich eingeschlafen, da war's auch nichts mit lesen.

Gruß,
Markus



A train station is where a train stops.
A bus station is where a bus stops.
On my desk I have a workstation ...

16.04.2010 16:08 Markus Dippold ist offline Homepage von Markus Dippold Beiträge von Markus Dippold suchen
Markus Dippold
Chefingenieur


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 14.277
Herkunft: 11° 6' 0.11"E, 49° 43' 5.88"N



  Zeige Markus Dippold auf Karte
RE: CC TNG Band 3: Quintessenz (Keith R.A. DeCandido) Zum Anfang der Seite springen

Hm, ja, hm.
Allzu Q eigentlich nicht, denn Q hat damit nun ja nichts zu tun. Q versucht lediglich - oder hat es in der Vergangenheit zumindest - Picard auf eine Aufgabe vorzubereiten, von der keiner wußte, ob er der "Auserwählte" ist, der das auch erledigen muß.
Das mit den "schwarzen Löchern", die einfach so auftauchen und Sachen und Leute verschwinden lassen, gab es auch schon in einem Roman von TOS (Nexus, wie ich meine).

Irgendwie reichlich fantastisch.

Apropos: T'Lana nervt.

Eine Drei.

Gruß,
Markus



A train station is where a train stops.
A bus station is where a bus stops.
On my desk I have a workstation ...

07.06.2010 22:04 Markus Dippold ist offline Homepage von Markus Dippold Beiträge von Markus Dippold suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.776
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Nachdem ich schon vor Wochen mit dem Buch begonnen habe,
aber dann nicht mehr weiter gelesen habe (ein ganz schlechtes Zeichen, und das hat auch nichts mit der WM zu tun),
habe ich jetzt nochmal von vorn angefangen.
Ende der Woche werde ich wohl durch sein...

Gleich zu Beginn fiel mir in der historischen Anmerkung ein dicker Klopper auf.
Unter anderem heißt es dort:

Zitat:
...Die Enterprise wurde überholt und Captain Jean Luc Picard hat ihre Positionen mit einigen neuen und einigen bekannten Gesichtern besetzt....

Ganz offensichtlich fehlt da etwas und es müsste sinngemäß etwa so lauten:

Die Enterprise wurde überholt. Data ist tot, Troy, Riker und viele andere haben das Schiff verlassen,
und Captain Jean Luc Picard hat ihre Positionen mit einigen neuen und einigen bekannten Gesichtern besetzt.

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

22.07.2010 03:10 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.776
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Bin jetzt durch, allerdings weiß ich wirklich nicht wie ich das Buch beurteilen soll. gruebel

Ich schwanke zwischen "Toller Roman, der alle bisherigen Zusammentreffen mit Q nochmal kurz aufgreift
und zu einem abschließenden (und erklärenden) Ende führt." und "Aufgewärmte Reste vom Vortag. Absolut nichts Neues."

Immerhin ist das Buch dabei ganz unterhaltsam, und so gibt es eine 3 von mir.

Gruß, Frank


PS - ganz zum Schluss scheint es ja fast so als würde eine neue kleine TNG-Familie entstehen.
Sogar T'Lana ist sehr zahm.
Aber ich war ja neugierig und konnte es nicht sein lassen, und so weiß ich schon dass der Schein trügt...



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

24.07.2010 04:01 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Trekkies Forum » Star Trek » Bücherei » Bücherei (deutsch) » The Next Generation » CC TNG Band 3: Quintessenz (Keith R.A. DeCandido)

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
Style & Design © by Tholund | corrected, modified & extended by Markus Dippold
radiosunlight.de
CT Security System : © 2006 Frank John & cback.de