Trekkies Forum
RegistrierungTeammitgliederHäufig gestellte FragenSuche

Trekkies Forum » Star Trek » Bücherei » Bücherei (deutsch) » Die neue Grenze » DNG Band 2: U.S.S. Excalibur (Heyne) / Zweifrontenkrieg (CC) (Peter David) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Umfrage: Wie fandet ihr das Buch?
Gut 4 100.00%
Sehr gut 0 0.00%
Befriedigend 0 0.00%
Ausreichend 0 0.00%
Mangelhaft 0 0.00%
Ungenügend 0 0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Tomchen
Leiter der Sternenbasis


Dabei seit: 08.03.2006
Beiträge: 365



  Zeige Tomchen auf Karte
DNG Band 2: U.S.S. Excalibur (Heyne) / Zweifrontenkrieg (CC) (Peter David) Zum Anfang der Seite springen

Band 2 : U.S.S. Excalibur / Zweifrontenkrieg

von Peter David

Dateianhang:
jpg 6552.jpg (16 KB, 66 mal heruntergeladen)
Dateianhänge:
jpg Zweifrontenkrieg cover (german).jpg (25,35 KB, 24 mal heruntergeladen)


Inhalt:


Heyne:
Ein neues Schiff ... Eine neue Crew ... Eine neue Mission!

Als Captain Calhoun und seine Crew einem havarierten Flüchtlingsschiff im Sektor 221-G Hilfe leisten wollen, wird die Excalibur von einem Raumschiff der Nelkariten unter Feuer genommen. Plötzlich jedoch lenken die Nelkariten ein und bieten sogar ihre Unterstützung an. Captain Calhoun ahnt, dass es sich um eine Falle handelt, kann aber die Katastrophe nicht abwenden.

Der Trohnfolger des untergegangenen Thallonianischen Imperiums und Kebron, der Sicherheitschef der Excalibur, werden auf den Planeten Thallon verschleppt. Dort soll der Prinz vor ein Tribunal gestellt werden. Mackenzie Calhoun will sich nicht in die inneren Angelegenheiten von Thallon einmischen. Doch dann holt ihn seine Vergangenheit als Freiheitskämpfer ein. Er wird zu einem Duell auf leben und Tod herausgefordert ...

Cross Cult:
Seit Anbeginn der Föderationsgeschichte wird Sektor 221-G von den Thallonianern, einer grausamen, militärischen Rasse, beherrscht. Über sie ist wenig bekannt – außer dass sie die anderen Rassen in ihrem Sektor mit eiserner Hand regieren. Doch das ist Geschichte!
Nach der Zerschlagung des Thallonianischen Imperiums entsteht ein Machtvakuum und die Sternenflotte macht sich Sorgen über die Zukunft des Raumsektors ...

Meinung:
Das Buch präsentiert sich im Stil wie bei Captain Kirk, viel Aktion und schlagkräftig! Es ist von Anfang an spannend und abwechselnd, die verschiedenen Elemente werden gut zu einer ganzen Geschichte zusammengefügt. Lediglich das Ende ist etwas zu einfallslos gemacht. Die Aufschrift 'Zwei Romane in ...' klingt zwar gut, entspricht es aber nicht, es ist einfach ein Buch!

(EDIT VON QUARK: Ich habe den Post so editiert , dass die Cross Cult Neuauflage berücksichtigt ist.)



... immer der Sonne entgegen!
31.01.2008 01:20 Tomchen ist offline Homepage von Tomchen Beiträge von Tomchen suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.776
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Der zweite Teil der "Pilotfolge" gefällt mir auch wieder sehr gut.

Sehr schön die kleine Scotty-Einlage, wobei natürlich nur der Leser weiß,
dass es sich bei der beschriebenen Person um Scotty handelt.

Absolut genial ist Kebrons Botschaft der Föderation in der Kerkerzelle,
wäre vor lachen fast vom Sofa gefallen... großes Grinsen

Nach den ersten zwei Bänden kann ich sagen, dass mir die Serie sehr gut gefällt.
Sie orientiert sich eher an TOS als am zeitgleichen TNG.

Es geht in jeder Beziehung "rustikal" zu.
Unkonventionelle Charaktere, die auch gerne mal die Faust oder das Messer statt Worte sprechen lassen.
Auch Calhoun bildet da keine Ausnahme.

Auch die Ausdrucksweise des Autors ist ab und zu mal etwas "rustikal",
da heißt es dann auch schon mal A....loch.


Auch für dieses Buch gibt es wieder eine 2 von mir.

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

03.04.2010 19:54 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Quark
Schiffsbibliothekar


Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 2.127



  Zeige Quark auf Karte
RE: DNG Band 2: U.S.S. Excalibur (Heyne) / Zweifrontenkrieg (CC) (Peter David) Zum Anfang der Seite springen

Ausgangspost wurde editiert, um die Neuauflage im Januar zu berücksichtigen



Defcon's Treklit

Unreality-SF.net - TV on the bookshelf
22.09.2010 16:25 Quark ist offline Homepage von Quark Beiträge von Quark suchen
TrekMan
Fähnrich


Dabei seit: 19.07.2012
Beiträge: 67



RE: DNG Band 2: U.S.S. Excalibur (Heyne) / Zweifrontenkrieg (CC) (Peter David) Zum Anfang der Seite springen

Der Zweite Teil der New Frontier Reihe macht qualitativ da weiter, wo der erste Band aufhörte. Auch wenn mir die Fülle an alten Nebencharakteren aus TNG anfangs zu viel war, flößt Peter David ihnen doch mehr und mehr eine eigene Identität ein, so dass sie über das bekannte Muster ihrer bisherigen Existenz hinauswachsen. Was mir besonders gefällt, ist die rustikale Art, die mich stark an die TOS-Ära erinnert. Auch die Geschichte die PD skizziert ist spannend und abwechslunsgreich geschrieben, so dass keine Langeweile aufkommt.

cool2

Was ich nicht unbedingt mag, ist das sich diese Robustheit auch in der Wahl der Worte des Autors nieder schlägt. Sicherlich benötigt man aufgrund der doch manchmal ruppigen Art bestimmter Charaktere eine angemesse Ausdrucksweise. Trotzdem sollte man bei der Wahl der Stilmittel darauf einen Augenmerk legen, dass man es sowohl in der einen, wie in der andren Richtung nicht übertreibt.

Alles in allem ein gutes Buch.



Wer an der Geschichte nicht partizipiert, macht die gleichen Fehler wieder.
26.07.2012 11:25 TrekMan ist offline Homepage von TrekMan Beiträge von TrekMan suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Trekkies Forum » Star Trek » Bücherei » Bücherei (deutsch) » Die neue Grenze » DNG Band 2: U.S.S. Excalibur (Heyne) / Zweifrontenkrieg (CC) (Peter David)

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
Style & Design © by Tholund | corrected, modified & extended by Markus Dippold
radiosunlight.de
CT Security System : © 2006 Frank John & cback.de