Trekkies Forum
RegistrierungTeammitgliederHäufig gestellte FragenSuche

Trekkies Forum » Star Trek » Serien » Discovery (DSC) » Short Treks » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Short Treks Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Bis zum Start der zweiten Staffel von Star Trek: Discovery muss man sich noch bis Anfang 2019 gedulden. Doch um die Wartezeit zu verkürzen veröffentlicht CBS früher als erwartet vier Kurzepisoden. Die sogenannten Star Trek: Short Treks beleuchten in etwa 15 Minuten je einen einzelnen Charakter näher.

Los geht es am 4. Oktober mit "Runaway". Ensign Tilly trifft auf einen unerwarteten Besucher, der Hilfe braucht. Die beiden verbindet mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Alex Kurtzman und Jenny Lumet schrieben gemeinsam das Drehbuch.

Ein noch unbekannter Charakter hat in "Calypso" am 8. November seinen ersten Auftritt. Aldis Hodge (Leverage) spielt Craft, der sich auf der Krankenstation an Bord eines verlassenen Schiffes wiederfindet. Seine einzige Gesellschaft und Hoffnung auf Rettung ist das A.I.-Interface des Bordcomputers. Die Geschichte stammt von Sean Cochran und Michael Chabon.

"The Brightest Star" zeigt am 6. Dezember Sarus Vergangenheit. Bevor er der erste Kelpianer in der Sternenflotte wurde, lebte Saru mit seinem Vater und Schwester ein einfaches Leben auf demHeimatplaneten Kaminar. Untypisch für seine Spezie ist der junge Saru voller Neugier und Entdeckergeist. Er möchte unbedingt herausfinden, was jenseits seines Dorfes liegt.

Am 3. Januar gibt es in "The Escape Artist" ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Harry Mudd ist wieder als trickreicher Dieb und Schmuggler unterwegs, was ihn abermals in eine prekäre Situation auf einem fremden Schiff bringt. Aber das sieht er natürlich nur als Herausforderung, seinen neusten Trick auszuprobieren. Rainn Wilson ist nicht nur wieder als Harry Mudd zu sehen, sondern führte auch selbst Regie.

Kurz drauf startet dann auch die zweite Staffel von Star Trek: Discovery. Es ist davon auszugehen, dass auch die Star Trek: Short Treks international über Netflix verfügbar sein werden, eine offizielle Bestätigung, ob und wann dies der Fall sein wird, steht jedoch noch aus.


Quelle: Robots and Dragons

Dann wollen wir mal hoffen, dass die "Kurzen" auch wirklich bei Netflix laufen.
Der 4. Oktober ist ja schon bald. fröhlich

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

21.09.2018 20:01 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Trailer zum ersten Short Trek

CBS hat einen einen Trailer zum ersten Kurzfilm seine kommenden Reihe Star Trek: Short Treks veröffentlicht. Im ersten von insgesamt vier Kurzfilmen steht Mary Wisemans Fähnrich Sylvia Tilly im Mittelpunkt.

Der Kurzfilm trägt den Namen "Runaway" und lässt Tilly auf eine unerwartete Besucherin treffen, die Hilfe braucht. Schon bald stellt sich heraus, dass die beiden mehr gemeinsam haben, als es zunächst den Anschein hat.

Das Drehbuch zu "Runaway" stammt von Jenny Lumet und Alex Kurtzman. Letztere übernimmt in der 2. Staffel von Star Trek: Discovery auch den Posten des Showrunners. Regie führte Maja Vrvilo. Es handelt sich um den ersten Ausflug der Regisseurin in die Welt von Star Trek.

Star Trek: Short Treks wird sich in jedem der vier Filme auf eine Figur aus Star Trek: Discovery fokussieren und soll den Fans so die Möglichkeit geben, die jeweilige Person etwas besser kennenzulernen. Die Länge jeder Episode wird sich zwischen 10 und 15 Minuten bewegen.

Nach dem Auftakt mit der Geschichte um Tilly geht es in der zweiten Folge mit einer neuen Figur namens Craft weiter. In "Calypso" findet sich der von Aldis Hodge (Leverage) gespielte Charakter auf einem verlassenen Schiff wieder. Sein einzige Gesellschaft und gleichzeitig seine letzte Hoffnung auf Rettung ist A.I.-Interface des Bordcomputers.

Der dritte Kurzfilm bringt dann mit Saru einen bekannten Discovery-Charakter zurück, fokussiert sich aber auf dessen Vorgeschichte. Die Episode "The Brightest Star" erzählt vom Leben Sarus, bevor er sich der Sternenflotte angeschlossen hat und zeigt, was ihn zu dieser Entscheidung brachte.

Zum Abschluss von Star Trek: Short Treks gibt es ein Wiedersehen mit Harry Mudd. In "The Escape Artist" findet sich der Dieb und Schmuggler wieder einmal in einer prekären Situation wieder. Was ihn jedoch nicht davon abhält, seinen neuesten Trick auszuprobieren.

Der erste Kurzfilm feiert bei CBS All Access am 4. Oktober Premiere. Weiter geht es dann 8. November, 6. Dezember und 3. Januar. Für Deutschland gibt es noch keine Termine. Aktuell ist noch unklar ob und wie die Kurzfilme in Deutschland zu sehen sein werden.


Zum Trailer (via twitter)

Ich hoffe doch sehr, dass diese Kurzen dann auch bei Netflix laufen.

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

29.09.2018 11:28 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte ja noch etwas Hoffnung, aber es ist nun so, dass die Kurzen (zumindest vorläufig) nicht bei Netflix zu sehen sein werden. unglücklich böse

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

03.10.2018 16:03 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Wir können die "Kurzen" zwar nicht sehen, aber hier ist dennoch mal der Trailer zu Calypso.



Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

29.10.2018 18:41 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Short Treks nun auch in Deutschland verfügbar

Die vier Kurzepisoden Star Trek: Short Treks sind nun auch endlich auch in Deutschland verfügbar.

Dass sie vorerst nur in den USA über CBS All Access zu sehen waren und sich sowohl CBS als auch Netflix arg zierten für die internationalen Fans klare Aussagen zu treffen, irritiere zunächst. Auch jetzt hat Netflix kein großes Aufsehen gemacht und die jeweils circa 15-minütigen Episoden schon beinahe versteckt: Nicht unter dem Reiter "Folgen", sondern unter "Trailer und mehr" bei Star Trek: Discovery. Dafür allerdings sowohl im Originalton als auch deutscher Synchronisation.

Die erste Kurzepisode namens "Runaway" stellt Kadett Tilly in den Fokus. Eine unerwartete blinde Passagierin braucht ihre Hilfe. Schon bald stellt sich heraus, dass die beiden mehr gemeinsam haben, als es zunächst den Anschein hat. Nach dem Auftakt mit der Geschichte um Tilly geht es in der zweiten Folge mit einer neuen Figur namens Craft weiter. In "Calypso" findet sich der von Aldis Hodge (Leverage) gespielte Charakter auf einem verlassenen Schiff wieder. Sein einzige Gesellschaft und gleichzeitig seine letzte Hoffnung auf Rettung ist das A.I.-Interface des Bordcomputers. Der dritte Kurzfilm bringt dann mit Saru einen bekannten Discovery-Charakter zurück, fokussiert sich aber auf dessen Vorgeschichte. Die Episode "The Brightest Star" erzählt vom Leben Sarus, bevor er sich der Sternenflotte angeschlossen hat und zeigt, was ihn zu dieser Entscheidung brachte. Zum Abschluss gibt es ein Wiedersehen mit Harry Mudd. In "The Escape Artist" findet sich der Dieb und Schmuggler abermals in einer prekären Situation wieder. Was ihn jedoch nicht davon abhält, seinen neuesten Trick auszuprobieren.


Quelle: Robots and Dragons

Eine gute Nachricht; das freut mich. fröhlich

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

18.01.2019 11:02 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Habe zur Einstimmung auf den Auftakt der zweiten Staffel erst einmal die Kurzen gesehen.

Es wird tatsächlich jedes Mal eine Person in den Mittelpunkt gestellt.
Allerdings sind es von der Disco nur zwei: Tilly und Saru.
Dazu noch als bekanntes Gesicht Harry Mudd und der uns (noch?) völlig unbekannte Craft.
Die vier kurzen Episoden sind vom Charakter her völlig unterschiedlich, aber jede einzelne ist durchaus sehenswert.

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

20.01.2019 00:33 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Short Trek mit Spock und Number One kommtIn der vergangenen Woche sprach Star-Trek-Chef Alex Kurtzman erneut darüber, dass die Kurzfilmreihe Short Treks definitiv fortgesetzt wird. Nun gibt es erste Hinweise auf einen der kommenden Kurzfilme. So veröffentlichte Regisseur Mark Pellington bereits Ende Mai zwei Bilder auf Instagram, die einen Short Trek mit Ethan Peck und Rebecca Romijn bestätigten. Nachdem die Kollegen von TrekMovie am Wochenende über diese Bilder erstmals berichtet hatten, wurden die Bilder allerdings gelöscht.

Die Episode, in der es zur Rückkehr von Spock und Number One kommt, scheint den Namen "Chaos Theory" zu tragen. Weitere Informationen sind noch nicht bekannt, wobei es danach aussieht, als wäre Anson Mount als Captain Pike nicht mit von der Partie. Anhand des Hashtags #chabon lässt sich zudem vermuten, dass die Folge von Michael Chabon geschrieben wurde. Dieser war in der 1. Staffel der Short Treks bereits für "Calypso" verantwortlich. Mittlerweile gehört er zum Autorenstab von Star Trek: Picard.

Regisseur Mark Pellington ist noch relativ neu im Seriengeschäft. Bekannt wurde er vor allem durch Musikvideos. Zu seiner Serienvita gehören bisher drei Episoden der Serie Blindspot sowie die Pilotfolge von The Enemy Within.

Die 1. Staffel der Short Treks wurde im Vorfeld der 2. Staffel von Star Trek: Discovery veröffentlicht. In den USA erschienen die insgesamt vier Folgen im monatlichen Abstand bei CBS All Access. Hierzulande sind sie, wie Star Trek: Discovery, bei Netflix zu sehen. Der Streaming-Dienst wartete mit der Veröffentlichung aber bis zum Start der 2. Staffel von Discovery.

In den vier Folgen stand jeweils eine andere Figur im Mittelpunkt. Die erste Kurzepisode trug den Namen "Runaway" und dreht sich um Kadett Tilly, anschließend ging es in "Calypso" um einen neuen Charakter namens Craft. Danach folgte "The Brightest Star" mit einer Art Prequel-Story über Saru und "The Escape Artist", wo Harry Mudd im Mittelpunkt stand.

Wann die neuen Folgen der Short Treks zu sehen sein werden, ist bisher nicht bekannt.


Quelle: Robots and Dragons

Sehr schön, das freut mich.
Spock war ja nun definitiv ein Highligt der zweiten Staffel.

Und nach dem für mich eher unrühmlichen Abschluss dieser Staffel bekomme ich so langsam auch wieder Lust auf die Disco. Augenzwinkern

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

24.06.2019 17:05 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Trailer, Rückkehr von Pike, Spock, Number One und Picard

Dass zumindest Spock und Number One noch einmal auftauchen werden, stand bereits fest. Während des Trek-Panels auf der San Diego Comic-Con wurde nun bekannt gegeben, dass es gleich mehrere Star Trek: Short Trek rund um die Besatung der Enterprise geben wird - auch mit Anson Mount als Captain Pike. Eventuell sind die Kurzfilme auch nicht das letzte Wiedersehen mit der Enterprise-Crew - während des Panels bekräftigte Alex Kurtzman abermals, dass er über die Entwicklung einer eigenen Enterprise-Serie mit ihnen nachdenke.

Insgesamt sind es sechs neue Short Treks. Die letzte Folge soll mit Patrick Stewart sein und als Vorbereitung auf Star Trek: Picard dienen. Auch wenn davon im frisch veröffentlichten Trailer noch nicht wirklich was zu sehen ist.

Die 1. Staffel der Short Treks wurde im Vorfeld der 2. Staffel von Star Trek: Discovery veröffentlicht. In den USA erschienen die insgesamt vier Folgen im monatlichen Abstand bei CBS All Access. Hierzulande sind sie, wie Star Trek: Discovery, bei Netflix zu sehen. Der Streaming-Dienst wartete mit der Veröffentlichung aber bis zum Start der 2. Staffel von Discovery.

In den vier Folgen stand jeweils eine andere Figur im Mittelpunkt. Die erste Kurzepisode trug den Namen "Runaway" und dreht sich um Kadett Tilly, anschließend ging es in "Calypso" um einen neuen Charakter namens Craft. Danach folgte "The Brightest Star" mit einer Art Prequel-Story über Saru und "The Escape Artist", wo Harry Mudd im Mittelpunkt stand.

Ein genauer Starttermin für die neuen Kurzfilme wurde noch nicht bekannt gegeben, da es aber einen Auftakt für Star Trek: Picard beinhalten soll, wird eine Ausstrahlung wohl zeitnah noch in diesem Sommer und Herbst stattfinden.

Den Trailer zu Star Trek: Short Treks kann man sich hier auf der offizillen Star-Trek-Seite von CBS ansehen.


Quelle: Robots and Dragons

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

21.07.2019 01:24 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Zwiebeltaaya
Captain


Dabei seit: 08.10.2017
Beiträge: 342
Herkunft: BS



RE: Short Treks Zum Anfang der Seite springen

Picard da reinzubringen, finde ich ungünstig. Schon rein rechtemäßig. An STZunge raus hat Amazon die internationalen Rechte, an ST:DIS aber Netflix. Das könnte für internationale Fans bedeuten, dass sie den Short Trek aus Rechtegründen nicht zu sehen bekommt, oder erst als Bonus auf irgendwelchen DVDs.

Aber auch Picard Platz zu bieten in einer Seite, die entweder 100 Jahre vor ihm oder aber ~ 750 Jahre nach ihm spielt, ist inhaltlich nicht günstig. Es sei denn, sie machen es als 'Erinnerungsfolge', weil sie ja das Universum gerettet haben und damit vielleicht die Geschichte der Sternenflotte nach ihrer Abreise nun einsehen können. Aber ... das hat so was vom Ende von Enterprise. Stilistisch gesehen abgeschmackt und nicht sonderlich verführerisch.

Auf den Rest freu ich mich aber sehr. Auch wenn wir sie wieder einmal wohl verspätet kriegen.
21.07.2019 10:41 Zwiebeltaaya ist offline Homepage von Zwiebeltaaya Beiträge von Zwiebeltaaya suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.893
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
...
Auch wenn wir sie wieder einmal wohl verspätet kriegen.


So sieht es aus.
In den USA lief der erste Shorty der zweiten Staffel mittlerweile schon.

Hier mal die sechs Originaltitel:

Q & A



The Trouble With Edward



Ask Not

The Girl Who Made the Stars

Ephraim and Dot

Children of Mars


Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

11.10.2019 10:15 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Trekkies Forum » Star Trek » Serien » Discovery (DSC) » Short Treks

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
Style & Design © by Tholund | corrected, modified & extended by Markus Dippold
radiosunlight.de
CT Security System : © 2006 Frank John & cback.de