Trekkies Forum
RegistrierungTeammitgliederHäufig gestellte FragenSuche

Trekkies Forum » Star Trek » Bücherei » Bücherei (deutsch) » The Original Series » Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Umfrage: Wie fandet ihr das Buch?
Sehr Gut 2 28.57%
Gut 2 28.57%
Befriedigend 2 28.57%
Ausreichend 1 14.29%
Mangelhaft 0 0.00%
Ungenügend 0 0.00%
Insgesamt: 7 Stimmen 100%
 
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.613
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
:D Ich hab irgendwie die Fähigkeit, mir eigentlich unnützes Wissen zu merken und dann Anwendungsgebiete dafür zu finden.


Ist doch cool. cool2
Und ein anderer Blickwinkel ist immer interessant.

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

24.01.2019 20:56 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Saavik
Attaché


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 4.876



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
Ich ....finde die Spock-Story in diesem Buch einfach nur furchtbar. Einerseits ist es sehr out of character, dass er da so auf Logik pfeift, immerhin brauchte es später den Kontakt zu V'Ger, damit er mal auflockert.

Und andererseits? Er hurt mal eben mit jemandem rum?! Sorry, aber neee. Schon für Menschen wär das sehr schwer zu glauben, dass man sich innerhalb von zehn Tagen so sehr verliebt, dass man denjenigen heiraten will. Gerade, weil die Wissenschaft sagt, dass die ersten acht Monate einer Beziehung nicht zählen können und dürfen, weil das Hirn Liebe an dem Ort verarbeitet, der normalerweise für Psychosen und Zwangsstörungen ist. Erst nach diesen acht Monaten ist Liebe keine psychische Krankheit mehr. Als Wissenschaftler sollte er so etwas wissen.

Aber, dass er auch noch jemanden betrügt? Dass Spock nicht mal den Funken Anstand hat, dass er T'Pring erst Bescheid gibt? Nein. Da bin ich sehr froh, dass das nicht Canon ist, denn das würde mir Star Trek TOS tatsächlich zerstören. Die Menschen, die sich so verhalten, schließe ich auch aus meinem Freundeskreis aus. Mit Menschen, die nur an sich denken und keinerlei Moral an den Tag legen, obwohl Sex nun wirklich nicht lebensnotwendig ist, ... finde ich einfach nur widerwärtig.

Ansonsten war das Buch gar nicht schlecht, wirkte aber künstlich aufgebläht. Ich mein, all die Seiten über Pikes verlorene Liebe, nur, damit er einen Satz denken kann: An Spocks Stelle würde ich genauso handeln. Das war ... nicht schlecht zu lesen, aber für die Handlung eigentlich unnötig.

Was den Selbstgebrannten angeht, frage ich mich, was die dagegen haben. Ich meine, in der Freizeit dürfen wir das doch heute schon für Eigenbedarf. Ja, Starfleet ist teils militärisch. Aber wenn eh der Captain immer den ersten Schluck Selbstgebrannten vom eigenen Schiff trinkt, .... wieso verbietet man es dann? Klar, den verstrahlten Scotch schon. Aber allgemein? Fand ich schade und nicht ganz schlüssig, aber eine schöne Storyline.

Und der Rest gefiel mir auch halbwegs. Wobei, wenn wir mal ehrlich sind, Reed doch wohl schon anhand von Meadows Daten hätte sehen müssen, dass der Kristall echt ist. Immerhin hat er sie gelöscht, dann wird er dafür doch wenigstens einen Blick drauf werfen, wenn sie gerade offen sind, oder? Und zu töten, statt sich zu erklären, wenn er doch angeblich nur sein Haus und nicht Vulkanier allgemein hasst ... ? Aber gut, er ist zum Großteil Mensch, da kann man nicht erwarten, dass er logisch denkt. :)


Ich muss das Buch mal wieder lesen.

Beim Durchblättern scheint mir T'Pring auch nicht gerade die Treuste zu sein. Darüber scheinst du dich erstaunlicherweise gar nicht aufzuregen.
Dabei präsentiert T'Pring doch Stonn fast schon wie ihren Partner / Ehemann (Aussage T'Pris "ihr Begleiter").

Du darfst nicht vergessen, die beiden (Spock und T'Pring) befinden sich in einer Art "Zwangsehe" auch wenn sie zu dem Zeitpunkt "nur" verlobt und noch nicht verheiratet sind. Sie haben sich ihren Partner nicht selbst ausgesucht, daher ist mangelnde Treue nicht gerade verwunderlich.

Spock scheint von T'Pris fasziniert zu sein, weil er vermutlich niemals damit gerechnet hätte, dass sich eine solche Frau für ihn interessiert. Er scheint mir sehr verwirrt zu sein, aber auch wie in den Bann gezogen. Natürlich ist sein Verhalten fragwürdig und alles andere als die feine Art, aber wie oben schon geschrieben in Hinblick auf die "Zwangsehe / -verbindung" irgendwie nachvollziehbar.



Verletze nicht diejenigen, die dich verletzten. Biete ihnen Frieden, immer wieder, bis du stirbst. Dadurch bekommst du selbst Frieden, auf die eine oder andere Weise, selbst wenn man dich tötet. Du kannst den anderen nur das geben, was du selbst erfahren hast. - Surak

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Saavik: 12.02.2019 12:33.

12.02.2019 12:32 Saavik ist offline Beiträge von Saavik suchen
Zwiebeltaaya
Commander


Dabei seit: 08.10.2017
Beiträge: 270
Herkunft: BS



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

:D Über T'Pring hatte ich mich schon bei Tumblr aufgeregt, weil sie da eine Fanbasis hat, obwohl sie in ihrem einen Auftritt ja doch als ziemlich dumme Kuh rüberkommt. Ja, ihre berechnende Art hat mich richtig angekotzt - entschuldige mein Klatschianisch - aber da ich sie schon immer gehasst hab, ... War das jetzt nichts, was für mich groß herausstach.

Aber neee, ich find es leider gar nicht nachvollziehbar. Eben, weil er als Wissenschaftler es besser wissen müsste. Weil die ersten 6-8 Monate von Verliebtheit schlicht nichts mit echten Gefühlen zu tun haben und er deshalb alleine schon uncharakteristisch dumm ist, danach auch noch zu handeln. Und auch wenn das bei Vulkaniern anders sein sollte, als bei Menschen ... Himmel, dann sagt man erst der Tussi zuhause Bescheid, bevor man was Neues anfängt. So ist das Verhalten einfach nur ehrlos und widerlich.

Ich mein, mag ja sein, dass mein moralischer Kodex da etwas strenger ist. Aber wie gesagt, wenn jemand in meinem Freundeskreis sich so benehmen würde, würde ich den Kontakt abbrechen. Wer einmal bewiesen hat, dass er sein Vergnügen über Moral stellt, dem kann ich nicht mehr vertrauen.
12.02.2019 13:11 Zwiebeltaaya ist offline Homepage von Zwiebeltaaya Beiträge von Zwiebeltaaya suchen
Saavik
Attaché


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 4.876



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
:D Über T'Pring hatte ich mich schon bei Tumblr aufgeregt, weil sie da eine Fanbasis hat, obwohl sie in ihrem einen Auftritt ja doch als ziemlich dumme Kuh rüberkommt. Ja, ihre berechnende Art hat mich richtig angekotzt - entschuldige mein Klatschianisch - aber da ich sie schon immer gehasst hab, ... War das jetzt nichts, was für mich groß herausstach.


Ach so, na dann ... Das erklärt vieles.


Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
Aber neee, ich find es leider gar nicht nachvollziehbar. Eben, weil er als Wissenschaftler es besser wissen müsste. Weil die ersten 6-8 Monate von Verliebtheit schlicht nichts mit echten Gefühlen zu tun haben und er deshalb alleine schon uncharakteristisch dumm ist, danach auch noch zu handeln. Und auch wenn das bei Vulkaniern anders sein sollte, als bei Menschen ... Himmel, dann sagt man erst der Tussi zuhause Bescheid, bevor man was Neues anfängt. So ist das Verhalten einfach nur ehrlos und widerlich.


Er ist ja nicht nur ausschließlich Wissenschaftler, daher darf er sich auch mal außerhalb dessen sein Leben leben.
Ich bin schließlich auch nicht 24 Stunden lang Kauffrau und Buchhalterin.

"Seiner Tussi Bescheid geben" - nun das sagt sich so einfach. Bei einer solchen Tradition / Kultur wird man für eine solche Ehrlichkeit wohl geächtet oder was auch immer (auf Vulkan wohl der Ausschluss aus der Gesellschaft, Ehrenmord halte ich auf Vulkan nicht für möglich)


Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
Ich mein, mag ja sein, dass mein moralischer Kodex da etwas strenger ist. Aber wie gesagt, wenn jemand in meinem Freundeskreis sich so benehmen würde, würde ich den Kontakt abbrechen. Wer einmal bewiesen hat, dass er sein Vergnügen über Moral stellt, dem kann ich nicht mehr vertrauen.


Da gebe ich dir recht. Außer jemand aus meinem Freundeskreis würde von ihrer / seiner Familie in eine solche Zwangsehe / -verbindung getrieben werden... Dann wüsste ich ehrlich gesagt nicht, ob ich das mit denselben Maßstäben messen würde, wie im Normalfall (sprich: Partner selbst gewählt und in einer festen Beziehung).



Verletze nicht diejenigen, die dich verletzten. Biete ihnen Frieden, immer wieder, bis du stirbst. Dadurch bekommst du selbst Frieden, auf die eine oder andere Weise, selbst wenn man dich tötet. Du kannst den anderen nur das geben, was du selbst erfahren hast. - Surak
12.02.2019 13:50 Saavik ist offline Beiträge von Saavik suchen
Saavik
Attaché


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 4.876



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Ist auf Vulkan eine Trennung, wenn sie nicht auf logischen Gründen basiert, überhaupt möglich.

Wenn ich an T'Pol denke ... Sie mochte Kos auch nicht, ging aber dennoch die Ehe mit ihm ein - OK, das tat sie ihrer Mutter zuliebe und weil Kos sie in gewisser Weise erpresst hat ...
Trotzdem, die Frage bleibt... Ist es möglich ? Bei Spock und T'Pring würde die Verbindung durch den Kampf mit Kirk beendet bzw. Spock gab sie frei und sie konnte Stonn heiraten. Wäre das auch schon zu einem früheren Zeitpunkt ohne gesellschaftliche Folgen möglich gewesen ? Oder muss erst das Koon-ut-kal-if-fee stattfinden bzw. darf erst dann ein Trennungswunsch geäußert werden ? Außerdem, darf ein Mann diesen Wunsch überhaupt äußern ? Mir kam es so vor als hätten nur Frauen das Recht, T'Pring sagt doch so was ähnliches in "Amok Time" oder nicht ?

Wenn eine Trennung schon früher ohne gesellschaftliche Folgen möglich gewesen wäre, dann gäbe ich dir recht und er hätte ohne wenn und aber einen Schlussstrich ziehen können, bevor er mit T'Pris was anfängt.



Verletze nicht diejenigen, die dich verletzten. Biete ihnen Frieden, immer wieder, bis du stirbst. Dadurch bekommst du selbst Frieden, auf die eine oder andere Weise, selbst wenn man dich tötet. Du kannst den anderen nur das geben, was du selbst erfahren hast. - Surak

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Saavik: 12.02.2019 14:34.

12.02.2019 14:28 Saavik ist offline Beiträge von Saavik suchen
Zwiebeltaaya
Commander


Dabei seit: 08.10.2017
Beiträge: 270
Herkunft: BS



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Um ehrlich zu sein, ENT hab ich nie geschaut. Für mich zu anachronistisch, um als Canon herzuhalten.

Ich finde aber, dass Spock durchaus logische Gründe für eine Trennung hätte. Und sei es nur 'Zu einer mir Fremden habe ich eine stärkere mentale Verbindung als zu jemandem, an den ich seit Jahren gebunden BIN', da das ja vermutlich nicht für perfekte Kompatibilität zwischen den beiden spricht? Natürlich wäre es nicht ganz leicht, umzusetzen. Aber selbst wenn am Ende Ächtung stehen würde, scheint er ja eh nicht allzu willens, nach Vulkan zurückzukehren? (Zumindest innerhalb des Romans.)

Und im Roman selbst fragen sie sich auch gegenseitig, ob sie die Verbindung trennen wollen. Also scheint es (im Kontext des Romans) auch sonst möglich zu sein. Zumal er sich auch während der Mission sagt, dass er sich von T'Pring trennen will, wenn sie mit dem Kristall wieder nach Vulkan kommen.
Ich denke, das in Amok Time lag eher am Plak Tow. Dass es dann doch so etwas Zeremonielles brauchte, um das Hormonungleichgewicht wieder zu beseitigen.

(Aber langsam würde ich mir eine canon Einweisung in die vulkanische Gesellschaft und Biologie wünschen. Einfach, damit wir uns nicht den Kopf darüber zerbrechen müssen, sondern einfach sagen können 'Der Roman hält sich nicht an den Canon, den können wir abseits der Unterhaltung selbst ignorieren'.)
13.02.2019 12:58 Zwiebeltaaya ist offline Homepage von Zwiebeltaaya Beiträge von Zwiebeltaaya suchen
Saavik
Attaché


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 4.876



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
Und im Roman selbst fragen sie sich auch gegenseitig, ob sie die Verbindung trennen wollen. Also scheint es (im Kontext des Romans) auch sonst möglich zu sein.


Wie gesagt, ich muss mal wieder den Roman lesen, kann mich jetzt nicht an alle Einzelheiten erinnern.



Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
Einfach, damit wir uns nicht den Kopf darüber zerbrechen müssen ...


Aaaaaber, das ist doch gerade das schöne daran großes Grinsen Sonst würden wir derartige Unterhaltungen gar nicht mehr führen, dass wäre ja langweilig und im Forum wäre gar nichts mehr los.



Verletze nicht diejenigen, die dich verletzten. Biete ihnen Frieden, immer wieder, bis du stirbst. Dadurch bekommst du selbst Frieden, auf die eine oder andere Weise, selbst wenn man dich tötet. Du kannst den anderen nur das geben, was du selbst erfahren hast. - Surak
13.02.2019 14:36 Saavik ist offline Beiträge von Saavik suchen
Saavik
Attaché


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 4.876



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Zum Schluss möchte ich nur noch mal klarstellen, dass ich Fremdgehen verabscheue und auf keinen Fall befürworte Vortrag



Verletze nicht diejenigen, die dich verletzten. Biete ihnen Frieden, immer wieder, bis du stirbst. Dadurch bekommst du selbst Frieden, auf die eine oder andere Weise, selbst wenn man dich tötet. Du kannst den anderen nur das geben, was du selbst erfahren hast. - Surak
13.02.2019 14:39 Saavik ist offline Beiträge von Saavik suchen
Zwiebeltaaya
Commander


Dabei seit: 08.10.2017
Beiträge: 270
Herkunft: BS



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Ach, und wenn du sie toll finden würdest, müsstest du das nur dir und vielleicht deinem Partner gegenüber rechtfertigen :)
Wollte damit sagen: Bei Menschen, auf die ich nicht vertrauen können muss, wär mir das jetzt zwar auch nicht egal, aber ich wollt mich auch nicht in dein Leben einmischen.

Zitat:
Aaaaaber, das ist doch gerade das schöne daran großes Grinsen Sonst würden wir derartige Unterhaltungen gar nicht mehr führen, dass wäre ja langweilig und im Forum wäre gar nichts mehr los.


Schon. Aber das Fanfictionschreiben würde erheblich leichter werden, müsste man sich nicht so viel aus den Fingern ziehen :D
Alleine schon ... haben Vulkanier jetzt eine höhere oder eine niedrigere Körpertemperatur? Logisch wäre ja eine höhere, damit sie den Körper nicht so stark runterkühlen müssen. Dennoch sagt die deutsche Übersetzung der Serie ('grünes Eiswasser'), sie sei niedriger. Im englischen Original gibt es, glaube ich, keine Infos, aber weil ein paar seiner Werte auf dem Biobett niedriger angezeigt werden, behaupten auch die Amis, Vulkanier seien kälter.
14.02.2019 08:40 Zwiebeltaaya ist offline Homepage von Zwiebeltaaya Beiträge von Zwiebeltaaya suchen
Saavik
Attaché


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 4.876



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Zwiebeltaaya
Ach, und wenn du sie toll finden würdest, müsstest du das nur dir und vielleicht deinem Partner gegenüber rechtfertigen :)
Wollte damit sagen: Bei Menschen, auf die ich nicht vertrauen können muss, wär mir das jetzt zwar auch nicht egal, aber ich wollt mich auch nicht in dein Leben einmischen.


Du hast recht, ich muss mich vor niemanden rechtfertigen, aber es lag mir irgendwie daran das klarzustellen. Du schienst mir etwas aufgebracht Augenzwinkern

Am besten wir lassen das Thema ruhen, bevor noch Missverständnisse entstehen.



Verletze nicht diejenigen, die dich verletzten. Biete ihnen Frieden, immer wieder, bis du stirbst. Dadurch bekommst du selbst Frieden, auf die eine oder andere Weise, selbst wenn man dich tötet. Du kannst den anderen nur das geben, was du selbst erfahren hast. - Surak

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Saavik: 14.02.2019 10:17.

14.02.2019 10:16 Saavik ist offline Beiträge von Saavik suchen
Saavik
Attaché


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 4.876



RE: Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana) Zum Anfang der Seite springen

Nachtrag, aber dann bin auch echt still großes Grinsen

Also ich bin jetzt gerade dabei das Buch zu lesen und die Antwort warum Spock fremdgeht findet sich an vielen Stellen u.a. auf Seite 27-29. Des Weiteren die Antwort warum er T'Pring Geld zahlt auf Seite 41 - sie verlangt es von ihm, da es auf Vulkan so üblich ist.

Warum er sich nicht von ihr trennt ? Hinweis auf seine Pflichten als Sohn von Sarek, ebenfalls auf Seite 28. Es scheint, als wäre es keinesfalls so einfach und da sich Spock mehr als Vulkanier sieht bzw. diesen Weg eingeschlagen hat (Stichwort Kahs-wan), fühlt er sich dem verpflichtet, obwohl er sich gleichzeitig innerlich dagegen sträubt (menschliche Hälfte ?). Man merkt Spocks Zerrissenheit.

Das schöne an dem Buch - ein Spock, der nicht immer perfekt ist und auch mal Emotionen zeigt.



Verletze nicht diejenigen, die dich verletzten. Biete ihnen Frieden, immer wieder, bis du stirbst. Dadurch bekommst du selbst Frieden, auf die eine oder andere Weise, selbst wenn man dich tötet. Du kannst den anderen nur das geben, was du selbst erfahren hast. - Surak
Gestern, 22:49 Saavik ist offline Beiträge von Saavik suchen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Trekkies Forum » Star Trek » Bücherei » Bücherei (deutsch) » The Original Series » Classic Band 49: Vulkans Ruhm (D.C. Fontana)

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
Style & Design © by Tholund | corrected, modified & extended by Markus Dippold
radiosunlight.de
CT Security System : © 2006 Frank John & cback.de