Trekkies Forum
RegistrierungTeammitgliederHäufig gestellte FragenSuche

Trekkies Forum » Star Trek » Sonstiges » In Memoriam: Unvergessen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6]
dsonnscheintschee
Vize-Admiral


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 1.992
Herkunft: von der rauhen Alb



RE: In Memoriam: Unvergessen Zum Anfang der Seite springen

Ich habe es auch gerade im Netz gelesen. 27 ist wirklich Jung und der erste der NTL Crew, der die Erde verlässt oder die Brücke.



Die Stärke einer Zivilisation wird nicht gemessen an ihrer Fähigkeit, Kriege zu führen,
sondern vielmehr an ihrer Fähigkeit, sie zu vermeiden! Gene Roddenberry

19.06.2016 22:11 dsonnscheintschee ist offline Homepage von dsonnscheintschee Beiträge von dsonnscheintschee suchen
Ziyal
Admiral


Dabei seit: 09.11.2004
Beiträge: 2.343



  Zeige Ziyal auf Karte
RE: In Memoriam: Unvergessen Zum Anfang der Seite springen

Als ich es heute erfuhr, war ich auch total geschockt. Kann es eigentlich immer noch nicht fassen. Mein Beileid an die Angehörigen und viel Kraft und Zuversicht für die Zukunft.



Viele liebe Grüße von Ziyal
„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“
Albert Schweitzer

20.06.2016 21:36 Ziyal ist offline Beiträge von Ziyal suchen AIM-Name von Ziyal: sunnyziyal
Quark
Schiffsbibliothekar


Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 2.127



  Zeige Quark auf Karte
RE: In Memoriam: Unvergessen Zum Anfang der Seite springen

Star Trek: Deep Space Nine - Admiral Ross-Darsteller Barry Jenner verstorben


Barry Jenner ist im Alter von 75 Jahren verstorben. Zu seinen bekanntesten Rollen gehört die Figur Admiral Ross aus Star Trek: Deep Space Nine.

Die Sternenflotte hat ein weiteres Mitglied verloren. Laut eines Berichts der in diesem Fall sehr unglücklich betitelten Seite Red Shirts Always Die ist Barry Jenner gestern im Alter von 75 Jahren verstorben. Jenner hat während der 6. und 7. Staffel von Deep Space Nine die Figur Admiral William Ross gespielt, der er nach Ende der Serie noch einmal im Videospiel Star Trek: Deep Space Nine Dominion Wars seine Stimme leihen würde. Weitere Rollen hatte er außerdem unter anderem in Dallas, Alle unter einem Dach und Another World. Er hinterlässt seine Frau Suzanne Hunt. Armin Shimerman, ein guter Freund und Schauspielkollege von Jenner aus Deep Space Nine-Zeiten, hat auf Twitter seiner Trauer Ausdruck verliehen.

"Mein Herz ist gebrochen. Meine Gedanken sind erfüllt von Trauer und Unverständnis. Mein guter Freund Barry Jenner ist verstorben. Mein herzliches Beileid für Suzanne [Hunt] und alle, die ihn geliebt haben."

http://www.moviepilot.de/news/star-trek-...rstorben-176487

https://twitter.com/ShimermanArmin/statu...src=twsrc%5Etfw



Defcon's Treklit

Unreality-SF.net - TV on the bookshelf
10.08.2016 19:13 Quark ist offline Homepage von Quark Beiträge von Quark suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.231
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Miguel José Ferrer (* 7. Februar 1955 in Santa Monica, Kalifornien; † 19. Januar 2017 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Miguel Ferrer war der älteste Sohn von insgesamt fünf Kindern des Oscar-Preisträgers José Ferrer und der Sängerin und Schauspielerin Rosemary Clooney.

Als Teenager begann er sich für Musik zu interessieren und fing eine Karriere als Studiomusiker an. Er spielte Schlagzeug auf Keith Moons Album Two Sides of the Moon. Sein Bandkollege Bill Mumy verschaffte ihm seine erste Fernsehrolle in der Serie Sunshine. Miguel Ferrer spielte einen Schlagzeuger und nahm die Rolle nur an, weil Bill Mumy ihn überredete.

1983 erhielt Ferrer eine kleine Rolle als Kellner in dem Film Hochzeit mit Hindernissen. Im Star-Trek-Film Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock spielte er den Navigator des Raumschiffs Excelsior. Seitdem wirkte er in vielen Filmen mit, gewöhnlich in der Rolle des Bösewichts, unter anderem in RoboCop (1987) und in Mein wunderbarer Cadillac (1988), in dem er einen finsteren Motorradfahrer spielte. In Deep Star Six (1989) war er als verrückter Wissenschaftler zu sehen, in Revenge – Eine gefährliche Affäre als Weggefährte Kevin Costners und neben Bridget Fonda in dem Agententhriller Codename: Nina (1993). Er spielte den Commander Harbinger in Hot Shots! Der zweite Versuch (1993) und wirkte in Stephen Kings The Stand – Das letzte Gefecht (1994) in der Rolle des Lloyd Henreid mit. In dem Thriller Stephen King’s The Night Flier (1997), ebenfalls nach Stephen King, war er ebenfalls zu sehen. In Der Manchurian Kandidat (2004) spielte er einen Offizier der U.S. Army, der die Hauptfigur (Denzel Washington) herausfordert. Sein bekanntester Film war Traffic – Macht des Kartells (2000) von Steven Soderbergh, der unter anderen als „Bester Film“ für einen Oscar nominiert war.

Zu den vielen Fernsehserien, in denen er Gastauftritte hatte, gehören: Magnum, Miami Vice, CHiPs, Will & Grace, Superman: The Animated Series, Geschichten aus der Gruft und Twin Peaks. In der Folge Rückkehr von den Toten der Serie Magnum (Staffel 1, Folge 10) spielt er zusammen mit seinem Vater, José Ferrer. Er verkörpert den jungen Charakter, den sein Vater als alter Mann spielt. Von 2001 bis 2007 spielte er in Crossing Jordan – Pathologin mit Profil die Rolle des Dr. Garret Macy. 2003 hatte er sein Bühnendebüt in der Off-Broadway-Produktion The Exonerated. 2005 kam sein Film Cool & Fool – Mein Partner mit der großen Schnauze in die amerikanischen Kinos. In der Serie NCIS: Los Angeles hatte er ab 2012 eine wiederkehrende Nebenrolle und war ab 2014 einer der Hauptdarsteller.

...


Quelle: Wikiprdia

Dateianhang:
jpg mf.jpg (74,06 KB, 42 mal heruntergeladen)


Möge er in Frieden ruhen.



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

25.01.2017 10:44 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Universophie
Kadett im 1. Jahr


Dabei seit: 17.04.2018
Beiträge: 13



RE: In Memoriam: Unvergessen Zum Anfang der Seite springen

R.I.P.

Immer wieder traurig wenn lieb gewonnene Darsteller sterben. Als ob ein entfernter Freund geht.
18.04.2018 12:43 Universophie ist offline Beiträge von Universophie suchen
ulimann644
a.k.a. Code Blau


Dabei seit: 28.09.2012
Beiträge: 2.808
Herkunft: Li Mi´She



RE: In Memoriam: Unvergessen Zum Anfang der Seite springen

Mir ist er erstmalig als Stinkstiefel-Charakter in ROBOCOP aufgefallen.



Mein FAN-FICTION WIKI || FAN-FICTION TOTAL
:: - AMAT VICTORIA CURAM - ::
Wunder vollbringt der, der sich über nichts wundert - (Erich Kästner)

14.05.2018 12:38 ulimann644 ist offline Homepage von ulimann644 Beiträge von ulimann644 suchen
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.231
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Abschied von Harlan Ellison

Schriftsteller und Autor Harlan Ellison ist am Abend des 28. Juni 2018 verstorben. Dies teilte Christine Valada, enge Freundin der Familie und die Witwe der Comic-Legende Len Wein, via Twitter mit.

Nach etlichen kuriosen Jobs - etwa als Holzfäller, Fischer und Mitglied einer Kirmestruppe, veröffentlichte Ellison ab 1955 verschiedene Kurzgeschichten in mehreren Pulp-Magazinen, wozu später auch Romane, Comics sowie Film- und Musikkritiken kamen. Anfang der 60er Jahre zog er nach Los Angeles und schrieb dort Drehbücher für Filme und TV-Serien, arbeitete als Herausgeber und setzte sich dabei immer wieder für damals noch unbekannte Autoren wie etwa Dan Simmons (Die Hyperion-Gesänge) ein.

Seine bekanntesten Werke sind Bereue, Harlekin!, sagte der Ticktackmann (1965), welche in den USA zu den am häufigsten nachgedruckten Geschichten überhaupt zählt, Ich muss schreien und habe keinen Mund (1967) und Der Junge und sein Hund (1969). Zu seinen ersten Arbeiten fürs Fernsehen zählen zwei Episoden der originalen The-Outer-Limits-Serie (Soldier & Demon With A Glass Hand) sowie die Star-Trek-Episode Griff in die Geschichte. Sowohl die abgeänderte Fernsehfassung als auch das Originaldrehbuch gewannen etliche Preise und führten schließlich zu seinem Durchbruch.

Mitte der 80er-Jahre war Ellison an der Neuauflage von The Twilight Zone beteiligt, die schließlich mit einer Umsetzung seiner Geschichte Shatterday begann. Nach einem vom Studio abgelehnten Drehbuch kehrte er der Serie nach nur einem Jahr dem Rücken. Danach entstanden weitere Werke wie die Novelle Mefisto in Onyx und die Kurzgeschichte Chatting With Anubis, beide mit einem Bram Stoker Award ausgezeichnet, sowie The Man Who Rowed Christopher Columbus Ashore, die 1993 in den Jahresband der Best American Short Stories aufgenommen wurde.

Mit Beginn der 1990er-Jahre arbeitete er schließlich zusammen mit J. Michael Straczynski an der Verwirklichung der Science-Ficition-Serie Babylon 5, während viele von Ellisons eigener Geschichten oft für Adaptionen vorgesehen waren. Jedoch wurden diese oft von ihm selbst gestoppt, da man ihm keine oder zu wenig Mitspracherecht einräumte.

Weitere Aufmerksamkeit erhielt Ellison als er nach der Veröffentlichung von Terminator, dessen Schöpfer James Cameron erfolgreich verklagte, da der Film gravierende Ähnlichkeiten mit seinen beiden The-Outer-Limits-Episoden hatte.

Im Laufe seines Lebens wurde Harlan Ellison mit etlichen Preisen ausgezeichnet und erhielt 2006 für sein Lebenswerk den begehrten Grand Master Award des SF-Autorenverbandes. 2011 wurde er in die Science Fiction Hall of Fame aufgenommen.

Gesundheitlich hatte er jedoch schon bereits in den 90er-Jahren mit Rückschlägen zu kämpfen. Nach einer Bypass-Operation folgte eine klinische Depression sowie 2014 ein Schlaganfall, der eine teilweise Lähmung seiner rechten Körperhälfte zur Folge hatte. Bis zuletzt lebte er zusammen mit seiner fünften Frau Susan in Los Angeles, wo er gestern im Alter von 84 Jahren friedlich eingeschlafen ist.


Quelle: Robots and Dragons

R.I.P.



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

30.06.2018 17:03 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Seiten (6): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Trekkies Forum » Star Trek » Sonstiges » In Memoriam: Unvergessen

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
Style & Design © by Tholund | corrected, modified & extended by Markus Dippold
radiosunlight.de
CT Security System : © 2006 Frank John & cback.de